Schlagwort-Archive: Fisch

Stephens Schillerlocken mit Dill-Schmand auf Pumpernickel

Stephens erste Vorspeise aus dem Menü: „Sechs zum Essen“ ist ein Klassiker, der hier durch den Ingwer an Raffinesse gewinnt. Ich bin ein absoluter Ingwer-Fan, schon seit Jahren (und nicht erst seit Alfons Schuhbeck die Zauberwurzel preist), und war gespannt, ob Ingwer tatsächlich zu dieser Komposition passt. Hat er – sehr gut sogar. Und die verdauungsfördernde Wirkung von frischem Ingwer kann bei dem fetten Fisch nicht schaden. Stephens Schillerlocken mit Dill-Schmand auf Pumpernickel weiterlesen

Roh marinierter Lachs auf Kartoffel-Carpaccio von Stephen

Stephen hat diese Vorspeise bei „Sechs zum Essen“ zubereitet. Ihm beim Kochen zuzusehen ist (mir) immer wieder ein besonderes Vergnügen. Sein hingebungsvoller,  ja beinahe zärtlicher Umgang mit Lebensmitteln zeigt den wahren Genießer. Da könnte frau sich fast wünschen, „Lachs in seinen Händen“ zu sein…. Das Ergebnis war jedenfalls sensationell – „mouth-watering“. Roh marinierter Lachs auf Kartoffel-Carpaccio von Stephen weiterlesen

Menü: „Sechs zum Essen“

Am letzten Wochenende war „SECHS ZUM ESSEN“ angesagt: Wie im gleichnamigen Tatort (für mich als Fan des Genres übrigens eine der besten Tatort-Folgen schlechthin), trafen wir uns zu sechst zum gemeinsamen Kochen und Essen. Während im Krimi die erotischen Sehnsüchte der Beteiligten im Mittelpunkt stehen, ist unser Ansinnen stets der kulinarische Genuss: Leckeres Essen mit Freunden, bei gutem Wein und inspirierenden Gesprächen – es gibt (fast) nichts Schöneres….
Ich fand die Komposition unseres Menüs diesmal besonders gelungen und deshalb stelle ich die einzelnen Gerichte hier vor – zur Inspiration und zum Nachkochen. Menü: „Sechs zum Essen“ weiterlesen

Dorade gut gebettet – auf Orangen – Thymian – Kartoffeln

Jedes Jahr nehme ich mir vor, mehr Fisch zu essen, traue mich aber nicht so richtig ‚ran, an den Fisch. Entweder scheue ich den Geruch, der beim Braten eventuell entsteht und  über unsere offene Küche in jede Ecke der Wohnung kriecht, oder die Gräten machen mir zu schaffen. Fischstäbchen sind auch keine echte Alternative, zumal ich keinen panierten Fisch mag. Lange Rede, kurzer Sinn: Auch für Fisch-Skeptiker/innen gibt es eine Lösung und ein passendes Rezept: die Dorade im Backofen, schmeckt nach Sommer und geht auch im Winter (jetzt ist Orangen-Zeit und frischen Thymian gibt es ganzjährig) – ein komplettes, leckeres Gericht wenn Gäste kommen und man/frau nicht viel Zeit oder Lust zum Vorbereiten hat. Dorade gut gebettet – auf Orangen – Thymian – Kartoffeln weiterlesen

Ich muss noch etwas klären… Butterschmalz

Butterschmalz-geklärte-Butter-ButterfettIch verwende gerne geklärte Butter, auch Butterschmalz oder Butterfett genannt. Normale Butter enthält ca. 80% reines Fett, der Rest ist Milcheiweiß, Wasser und Milchzucker. Um reines Butterfett zu erhalten, schmelze ich die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze langsam, bis  an der Oberfläche eine Schaumschicht (Siedeschaum) aus Milcheiweiß erscheint. Diese kann mit einem Schaumlöffel entfernt werden. Auch am Topfboden setzt sich ein Teil des  Milcheiweißes ab. Durch das vorsichtige Abgießen bekommt man  goldgelbes Butterschmalz, der milchige Bodensatz bleibt im Topf. Beim Abkühlen wird das Fett fest und hält sich im Kühlschrank in einem gut verschlossenen Glas einige Wochen. Ich muss noch etwas klären… Butterschmalz weiterlesen